Donnerstag, 22. August 2013

Philips Perfect Care Pure Dampfbügelstation im Test bei Konsumgöttinnen

Bei Konsumgöttinnen darf ich mit 299 anderen die Philips Perfect Care Dampfbügelstation testen.
Ich hatte mich da beworben, aber mir nicht so große Chancen ausgerechnet , umso größer war die Freude, als ich die Mail bekam,daß ich dabei bin.
" herzlichen Glückwunsch! Du bist eine der 300 ausgewählten Konsumgöttinnen, die die neue und kompakte Philips PerfectCare Pure Dampfbügelstation in den nächsten fünf Wochen testen, bewerten und - bei Gefallen - weiterempfehlen dürfen."

 In der Mail war ein Code  mit dem ich mir die Dampfbügelstation zum reduzierten Preis von 79,99 Euro  ( sonst 159,99) im Philips Online Shop bestellen konnte. Die Bestellung habe ich am 20.8. direkt getätigt, am 21.8. kam schon die Versandbestätigung von Philips und am 22.8. habe ich meine Dampfbügelstation bereits per UPS erhalten.


Als der Bote mir das Paket hinstellte, sah ich gleich eine Beschädigung am Paket, 

also habe ich es noch am Tor gleich geöffnet und mußte feststellen,der Gerätekarton hatte auch eine Beschädigung, 

ich ahnte schon schlimmes, aber die Beschädigung war nicht an der Bügelstation und es ist alles gut gegangen.

Im Haus habe ich alles nochmal ausgepackt und die Station gleich auf mein Bügelbrett gestellt.


Ursprünglich konnten wir auch noch ein Bügelbrett testen, daß wurde aber wohl kurz vorher geändert.

Die Bügelstation sieht richtig klein und knuffig aus ,ganz in blau weiß, gefällt mir gut.
Sie paßt genau auf die Ablage von meinem Bügelbrett.
Ich habe mir erst  die Bedienungsanleitung durchgelesen,dann habe ich die Kartusche in den Wassertank eingebaut, den Tank bis zur Max Markierung mit Leitungswasser gefüllt, daß geht richtig gut mittels einer Klappe im Wassertank.

 Noch den Schalter an der Station betätigt .Nachdem man die Station angeschaltet hat, braucht man nur 2 Minuten warten, dann ist das Bügeleisen schon betriebsbereit. Während der zwei Minuten blinkt das Licht am Bügeleisen .
video
 Danach leuchtet das Licht konstant und das Bügeln kann beginnen.
Das Bügeleisen ist nicht zu schwer und der Griff ist gut geformt

Als erstes habe ich eine Tischdecke genommen,das ging richtig leicht . 

Man muß während des Bügelns immer den Dampfknopf an der Griffunterseite drücken, daß habe ich mir erst etwas mühsam vorgestellt, aber es geht sehr leicht und stört auch nicht.Mit  dieser Bügelstation geht das Bügeln viel leichter als mit einem herrkömmlichen Bügeleisen,

Bei T Shirts braucht man nur einmal rüber bügeln und nicht mehr dauernd hin und her, daß spart schon mal Zeit, es bügelt sich mit so viel Dampf auch viel leichter als mit einem herrkömmlichen Bügeleisen.Vor allem braucht man keine Wäsche mehr nach Bügeltemperaturen zu sortieren,sondern kann verschiedene Temperaturen ohne Hitzeschaden mit einer Einstellung bügeln. Ich hab jetzt erst einige Teile gebügelt und bin schon ganz begeistert, Bügeln kann sogar Spaß machen.
Als Brillenträger sollte man nur nicht so dicht mit dem Kopf rangehen, dann beschlägt die Brille.
Das war mein erster Bericht, es folgen weitere, wo ich dann auch noch näher auf die Funktionen eingehen werde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen